DIE LINKE IM BUND

DIE LINKE.
Zum erneuten Anschlag in London, der sechs Menschen in den Tod riss und zahlreiche Menschen verletzte, erklären Katja Kipping und Bernd Riexinger, die Vorsitzenden der Partei DIE LINKE:
Spitzenpolitikerinnen und –politiker der LINKEN in Bund und Ländern, wo die Partei Regierungsverantwortung trägt, fordern in einer gemeinsamen Erklärung, dass die Entscheidung über die Gründung einer privatrechtlichen Infrastrukturgesellschaft in einer Volksabstimmung getroffen werden soll, und...
Zum Ausstieg der Trump-Administration aus dem Pariser Klimaschutzabkommen erklärt die Vorsitzende der Partei DIE LINKE, Katja Kipping:
 

Aktuelles aus dem Kreisverband

2. Juli 2012

Bürgerkrieg gibt es bereits – Gefahr der Ausweitung zum offenen Krieg

LR vom 2.7.12 Mehr...

 
13. März 2012

Finanzminister steckt in Elbe-Elster Schelte für Schülerfahrkosten ein

LR vom 12.03.2012 Mehr...

 
13. Februar 2012

Von Strickfehlern, viel Skepsis und einem Kopfproblem

LR vom 13.2.12 Mehr...

 
29. November 2011 Heike Lehmann

Linke in Elbe-Elster tagen hinter verschlossenen Türen

LR vom 29.11.11 Mehr...

 
24. August 2011

Mieseste Ernte nach Dürrejahr 2003

LR vom 24.08.11 Mehr...

 
8. April 2011

Sparen bei Schöpfwerken – aber ein Schloss

LR vom 1.4.11 Mehr...

 
25. März 2011

Anti-Atom-Mahnwache

LR vom 23.3.2011 Mehr...

 
30. April 2010

Linke organisiert Veranstaltungen am 1. und 8. Mai

LR vom 30.4.2010 Mehr...

 
28. April 2010

SPD und Linke wollen im Kreistag wieder enger zusammenarbeiten

LR vom 28.4.2010 Mehr...

 
23. April 2010

Vier Tröbitzer erzählen, wie sie den 23. April 1945 erlebten

LR vom 23.4.2010 Mehr...

 

Treffer 1 bis 10 von 21

Pressemeldungen Land Brandenburg
17. Mai 2018 Landesverband

Für mehr queeres Brandenburg – LINKE kämpft für gute Umsetzung des Landesaktionsplans

Anlässlich des Internationalen Tages gegen Homo- und Trans*phobie erklärt Harald Petzold, Co-Sprecher der LAG LINKE.queer Berlin-Brandenburg: "Ähnlich wie in allen Bundesländern ist auch in Brandenburg noch viel zu tun, damit Akzeptanz von geschlechtlicher und sexueller Vielfalt, Diversität und ein diskriminierungsfreies Leben für alle der... Mehr...

 
15. Mai 2018 Pressemitteilung Landesverband

DEHOGA sollte über seinen Schatten springen

In Bremen wurde der Tarifvertrag für das Hotel- und Gaststättengewerbe für allgemeinverbindlich erklärt. Damit hat jeder Beschäftigte in Bremen Anspruch auf die tariflich festgelegten Entgelte und Arbeitsbedingungen. Dazu erklärte Martin Günther, Mitglied des Landesvorstandes DIE LINKE. Brandenburg: "Angesichts der Entwicklung im Hotel- und... Mehr...

 
12. Mai 2018 Pressemitteilung Landesverband

LINKE startet Kampagne "Menschen vor Profite: Pflegenotstand stoppen!"

Die Pflege in Deutschland ist ein Pflegefall. Personalnot, Kostendruck und Profitgier bestimmen den Alltag des Pflegepersonals und führen zu einer permanenten Überlastung. Zum heutigen Tag der Pflege am 12. Mai startet DIE LINKE deshalb eine Kampagne gegen den Pflegenotstand. Auch der Landesverband Brandenburg beteiligt sich mit zahlreichen... Mehr...

 
News aus der Bundestagsfraktion
„Es wäre das Mindeste, auch die Ablehnungsbescheide für Asylanträge zu prüfen“, fordert die innenpolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE, Ulla Jelpke, mit Blick auf die Ankündigung des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (BAMF), alle seit dem Jahr 2000 von seiner Bremer Außenstelle positiv beschiedenen Asylanträge erneut zu überprüfen.
„Alle bisherigen Initiativen zur Flexibilisierung der Arbeitszeit hatten das gleiche Ziel, das Arbeitszeitgesetz im Sinne der Arbeitgeber zu lockern. Die SPD scheint gar nicht zu merken, dass sie sich hier vor den Karren der Arbeitgeber spannen lässt. Die Arbeitgeber wollen Beschäftigte, die rund um die Uhr verfügbar sind. Diese Idee eines unbegrenzten Arbeitstages ist nicht neu, sondern entspringt dem Denken des frühindustriellen 19. Jahrhunderts. Die Digitalisierung wird von den Arbeitgebern lediglich als Scheinargument vorgeschoben, um fundamentale Rechte der Beschäftigten auszuhebeln. Das Arbeitszeitgesetz aufzuweichen ist weder sinnvoll noch notwendig. Schon heute gibt es genug Möglichkeiten, Arbeitszeiten flexibel zu gestalten“, erklärt Jessica Tatti, Sprecherin der Fraktion DIE LINKE für Arbeit 4.0, zur Ankündigung einer Initiative für flexiblere Arbeitszeiten durch Bundesarbeitsminister Hubertus Heil.
„Die Klarheit, mit der die EU-Kommission auf die US-Drohungen gegen im Iran tätige europäische Unternehmen reagiert, ist sachgerecht und angemessen. Der Versuch des US-Präsidenten, dem Rest der Welt seinen Willen aufzuzwingen, missachtet das Selbstbestimmungsrecht souveräner Staaten. Es ist auch Peter Altmaier dringend anzuraten, jetzt nicht abzuwiegeln, sondern ebenfalls klare Kante zu zeigen“, erklärt Klaus Ernst, wirtschaftspolitischer Sprecher der Fraktion DIE LINKE, mit Blick auf die Diskussion über die Rettung des Iran-Abkommens.
„Der dramatische Insektenschwund geht uns alle an. Insekten sichern nicht nur als Bestäuber unsere Nahrungsgrundlage, sondern sie sind ein existenzieller Teil des Ökosystems, zum Beispiel als Nahrung für Kleinsäuger, Vögel und Fledermäuse. Ihre Bedeutung für die Allgemeinheit ist nicht hoch genug einzuschätzen. Honigbienen liefern darüber hinaus wertvolle Produkte wie Honig oder Wachs, zum Beispiel als Grundlage für Arzneimittel“, erklärt Kirsten Tackmann, agrarpolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE, zum Weltbienentag am 20. Mai.
„Aktuell fallen pro Beschäftigte in zwei Jahren 35 Tage ärztlich belegte Arbeitsunfähigkeit an. Doch statt für Arbeitsbedingungen zu sorgen, die nicht krank machen, will das Post-Management die Beschäftigten zwingen, sich krank zur Arbeit zu schleppen, um einen unbefristeten Vertrag zu bekommen", kommentiert Pascal Meiser, gewerkschaftspolitischer Sprecher der Fraktion DIE LINKE und stellvertretendes Mitglied im Beirat der Bundesnetzagentur, die Entfristungspraxis bei der Deutschen Post.